Suchergebnisse archive.php

Intern | Handortung.info

Archive for the ‘Intern’ Category

Vorsicht: ABO-Abzocker werben mit Handyortung

Freitag, September 19th, 2014

Sehr geehrte Besucher,

uns erreichten E-Mails und Anrufe von besorgten Internetnutzern, die SMS-Nachrichten erhalten haben, das ihnen 3,99€ abgebucht wurden. Der Absender ist nach unserem Informationsstand die Firma net mobile AG, die in der SMS abgekürzt wird als netm. Die net mobile AG bietet die Abrechnung von Kleinstbeträgen über die Mobilfunkrechnung an. Das können Klingeltöne, Logos oder Gewinnspiele sein.
In der SMS wird auf die URL der Domain handyortungs.info hingewiesen, die der unseren bis auf einen Buchstaben gleicht. Hinter der kompletten URL, die wir aus Sicherheitsgründen hier nicht nennen wollen, öffnet sich ein PDF-Dokument mit dem Title „Handortung – Kompendium“.
Wir konnten nicht überprüfen ob die SMS-Abos nicht eventuell von einer Schadsoftware ausgelöst wurden.

Was können sie tun wenn sie vermuten, dass sie in eine Abo-Falle getappt sind oder sie sich Schadsoftware auf das Handy geladen haben?

  1. Überprüfen Sie ihre Mobilfunk-Rechnung. Einige Anbieter bieten die Möglichkeit sich den aktuellen Stand der Rechnung online im Kundencenter anzuschauen.
  2. Gibt es strittige SMS Premium/Mehrwertdienste, die Sie nicht abonniert oder ausgelöst haben, monieren Sie die entsprechenden Positionen ihrer Mobilfunkrechnung bei Ihrem Provider.
  3. Viele Provider reden sich raus und verweisen auf den Dienstanbieter des Premium-Dienstes. Im Fall von netm ist das die oben genannten net mobile AG.
    Sollten Sie sich nicht sicher sein, so können Sie den Anbieter anhand seiner Kurzwahlnummer ermitteln.E-Plus hat dazu eine recht ausführliche Liste  online bereitgestellt.Nehmen Sie Kontakt mit dem Anbieter des Premium-Dienstes auf, wiedersprechen den entsprechenden Positionen ihrer Mobilfunkrechnung und Wiederrufen Sie gleichzeitig alle eventuellen Abos und Verträge bei dem jeweiligen Premium-Dienst-Anbieter. Lassen Sie sich die Kündigung eines Abo schriftlich bestätigen.
  1. Um vorzubeugen, können Sie bei ihrem Provider eine so genannte „Drittanbietersperre“ einrichten oder „Mehrwertdienste“ deaktivieren lassen.

Wir bedauern es sehr, dass unser Handyortungs-Dienst piCOS nicht zum ersten Mal als Trittbrett von Betrügern und Abzockern missbraucht wird. Wir gehen jedem Hinweis nach und versuchen an geeigneten Stellen Abhilfe zu schaffen.

Informieren Sie Ihre Kinder über die Möglichkeit der Handy-ortung

Donnerstag, März 17th, 2011

Zahlreiche Internetportale zielen auf das Bedürfnis von Eltern, mehr Sicherheit und Kontrolle über ihre eigenen Kinder zu haben, in dem sie deren Handys orten können. Ist das nun ein Vertrauensmissbrauch oder ein sinnvoller Schritt, um in Gefahrensituationen schneller handeln zu können?

Mit der Handyortung könnten möglicherweise Straftaten verhindert oder Aufenthaltsorte der Kinder ermittelt werden. Wichtig ist, dass Eltern mit ihren Kindern darüber sprechen, welche Sorgen sie haben und dass es ihnen nicht um die ständige Überwachung oder Kontrolle geht.

Familie-kompakt.de, ein Portal für Familienfragen, setzt sich in einem interessanten Artikel mit diesem Thema auseinander.

E-Plus: Ortungsdienst nun abgeschaltet

Mittwoch, Januar 5th, 2011

Sehr geehrte Nutzer von piCOS – DER HANDYORTER!

Gegen 15:20 Uhr hat E-Plus heute den Ortungsdienst wie angekündigt eingestellt.

Ortungen von E-Plus-Karten über GSM-Zellortung werden ab sofort nur noch mit einem Fehler beantwortet. Sie erhalten die Fehlermeldung, dass eine Ortung über diesen Netzbetreiber nicht möglich ist.

Vom Wegfall betroffen sind auch die diversen Marken und Subanbieter im E-Plus-Netz. Ob Ihr Anbieter auch dieses Netz nutzt, erfahren Sie hier:
http://blog.intervista-ag.de/e-plus-stellt-lbs-dienste-ein

Ortungen in den Netzen von Vodafone, T-Mobile und O2 sind davon nicht betroffen und somit weiterhin möglich!

Selbst als nicht direkt betroffener Handyortungskunde können Sie in diesem Zusammenhang eine der folgenden Angebote nutzen:

  1. Unseren Sonder-Vodafone-Tarif mit zusätzlich einer 10 Euro Aufladung für Ihren Ortungsaccount. Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.getmobile.de/picos
  2. Unseren Bonus-Gutschein beim Online-Kaufhaus Yagma http://www.yagma.de in Höhe von 10 Euro bei einem Mindestbestellwert von 60 Euro. Ihr Gutscheincode beim Warenkorb-Checkout ist: Picos2010

GPS-Ortungskunden steht generell der Service http://www.micosweb.de zur Verfügung. Dort können GPS-Geräte angemeldet und geortet werden.

Für Rückfragen steht Ihnen unser Serviceteam gern zur Verfügung. Sie erreichen uns per E-Mail über support.team@picosweb.de.

Weitere Beiträge zum Thema finden sie hier:

E-Plus Handyortung trotz Abkündigung noch im Betrieb!

Montag, Januar 3rd, 2011

Trotz Abkündigung des LBS-Dienstes (wir informierten hier und über die betroffenen Marken und Sub-Anbieter) ist die Handyortung im E-Plus-Netz noch problemlos möglich!

Ob die Abschaltung des Betriebes wegen der massiven Proteste und Sonderkündigungen ausgesetzt wurde ist noch unklar.

Wir bleiben am Ball und werden über weitere Neuigkeiten informieren.

Handyortung rettet 575 potentielle Selbstmörder

Dienstag, August 25th, 2009

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht das Thema Handyortung in all seinen Facetten zu beleuchten, zu erklären und über Einsatzgebiete und Erfolge zu Berichten. Lange waren positive Berichterstattungen selten, häufig fanden ausschließlich theoretisch existierende Missbrauchsszenarien Eingang in den Medienwald. Belastbare Statistiken und Fakten waren Mangelware. Daher freut es uns nun um so mehr, endlich eine *offizielle* Erfolgsstatisik von berufener Stelle veröffentlichen zu können:

Uwe Kolmey, Direktor des Landeskriminalamtes in Niedersachsen, meldet, dass allein in Niedersachsen durch Handy-Ortung die Polizei bisher 575 potenzielle Selbstmörder retten konnte!

Bundesweit kann also von einigen zig Tausend ausgegangen werden!

Mehr lesen Sie hier!

Handyortungskosten behindern Starfermittlung in der Schweiz?

Donnerstag, August 6th, 2009

Einen starken Vorwurf äußert der Nationalrat Andy Tschümperlin. Die Polizei müßten Ermittlungen einstellen, weil diese aus Kostengründen keine Handyortungsdaten hinzuziehen dürften.

Zum Glück – Täter werden dies eher anders sehen – ist dies in deutschland anders. Übrignes ist selbst die private Handyortung preiswert und erschwinglich. Keine Anmeldegebühr, keine laufenden Kosten und die Ortung nur 49 Cent, so sind die Eckdaten von Deutschlands größter Ortungs-Community. Registrieren Sie sich gleich <a href="hier.

Noch ist dieser Dienst nicht in der Schweiz erhältlich… falls dort nun aber Interesse besteht stehen wir bereit.

Den kompletten Artikel finden Sie hier.

FC Bayern-Tracking …

Mittwoch, August 5th, 2009

Zweideutige Aussagen des neuen FC-Bayern-Trainers Lois van Graal, lassen die Fussball-Community spekulieren er überwache seine Stars nun per Handyortung. Anfragen wie „Phillip (Lahm), wo bist Du gerade?“ könnten so per Mausklick überprüft werden.

Allerdings sollte man Herrn van Graal informieren, dass nach deutschem Recht dieser Ortung zugestimmt werden muß! Die Spieler müssen darüber informiert werden und dem aktiv schriftlich zustimmen. Erst dann können Ortungssysteme wie unser picos Daten liefern.

Ein Schritt zuviel in die falsche Richtung wie ich meine!

Mehr lesen Sie hier.