Suchergebnisse archive.php

März, 2012 | Handortung.info

Archive for März, 2012

Zu Hilfe, Polizei! – Handyortung als Streitschlichter

Dienstag, März 27th, 2012

Cid Jonas Gutenraht ist Polizist in Berlin und hat seine Erfahrungen im Buch „110 – Ein Bulle hört zu“ niedergeschrieben. Der 45-jährige berichtet über seinen Alltag in der Berliner Polizei-Notrufzentrale. Aus diesem Buch hat die BZ einige Auszüge veröffentlicht. Die Geschichten berühren, verblüffen, erschrecken, lassen einen traurig sein und verleiten zum Lachen.

Hierzu gehört ein eingehender Anruf des „Fremdgehers und seiner Prügel-Ehefrau“ in der Notrufzentrale Berlin. „Sie müssen kommen, die fette Schlampe haut mir uff die Fresse“. Der verängstigte Mann hatte seine Frau wahrscheinlich ein mal zu oft betrogen – und sie war ihm auf die Schliche gekommen. Ein heftiger Streit entfachte. Immer dabei: Polizist Gutenrath, am anderen Ende der Notrufleitung.

„Du hast fremdjevöjelt! […]“ und „Ick zieh dir die Eija lang!“. Im Hintergrund solide Stampfer, ein Klatschen und Scheppern. Der Fremdgeher bettelt den Polizisten an „Kommse schnell, ick hab keene Chance!“. Gutenrath fragt ihn, ob die Frau eine Waffe hat: „Mann, die is ’ne Waffe!“. Es folgt wieder ein Klatschen. Der Anrufer bettelt sie an: „Mausi, hör uff. Ick mach det nie wieda.“.

Der Polizist behauptet, er habe schon längst eine Handyortung gemacht, um die beiden zu finden. Im Hintergrund hört er nun ein Flüstern: „Du sachst jetze zu die Bullen, det allet in Ordnung is! Haste det kapiert […], Vogel?“. Er gibt auf: „Na, allet supa, beste Bohne! Allet spitze! Janz toll!“.

Das Ende von Mausi und Vogel: Ein Streifenwagen hat die beiden später überprüft, da lagen sie sich bereits wieder in den Armen…

Eine amüsante, wahre Geschichte. Nachzulesen unter BZ online.

Und unser Fazit: Handyortung kann Leben retten, verlorene Telefone finden, Täter aufspüren und jetzt auch noch Streitigkeiten schlichten! 🙂

 

Quelle und Zitate: BZ Notruf-Serie (5)

Handyortung nach Herzanfall

Dienstag, März 27th, 2012

Eine erkrankte Frau konnte kürzlich dank einer Handyortung gefunden und rechtzeitig in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die 36-jährige war mit ihrem Auto unterwegs, als sie plötzlich über Herzbeschwerden klagte. Anstatt aber den Notruf zu wählen, rief die junge Frau ihre Arbeitskolleginnen an und berichtete von ihren Beschwerden Die Kolleginnen informierten sofort den Rettungsdienst, konnten jedoch keine genauen Angaben zum Aufenthaltsort machen. Die Feuerwehr leitete umgehend eine Handyortung ein. Durch die Lokalisierung der Standortdaten konnte die Frau schließlich gefunden und mit Verdacht auf einen Herzinfakt in die Dortmunder Klinik eingeliefert werden.

 

Quelle: rettungsdienst.de

Auto des vermissten GZSZ-Stars Michael Dorn mit Hilfe der Handyortung gefunden

Freitag, März 23rd, 2012

Seit dem 10. März 2012 gilt Michael Dorn, der aus mehreren Filmen und TV-Serien wie GZSZ bekannt ist, als vermisst.

Wie aktuelle Medien nun berichten, wurde das Auto des 43-jährigen Mannes, der in seiner Wohnung einen Abschiedsbrief hinterließ, gefunden. Die Polizei hatte nach seinem Verschwinden eine Handyortung durchgeführt. Zuletzt konnte sein Mobiltelefon in Potsdam geortet werden. In der Nähe der Glienicker Brücke fanden die Beamten seinen Wagen, ein grauer Peugeot 207.

Von dem beliebten Berliner Schauspieler fehlt jedoch weiterhin jede Spur. Mittlerweile wird es leider immer unwahrscheinlicher, dass dieses Drama ein glückliches Ende nimmt.

 

Quelle: Berliner Kurier

iPhone-Dieb per Handyortung gefasst

Dienstag, März 6th, 2012

Wieder konnte ein Straftat dank einer Handyortung aufgeklärt werden. Wie wochenblatt.de berichtet, wurde ein 19-jähriger Neustädter kurz nach dem Diebstahl eines iPhones in einer Abensberger Bar festgenommen.

Er hatte einem jungen Mann das Telefon aus dessen Jacke entwendet. Dieser ortete sofort sein Handy und rief die Polizei hinzu. Nur 15 Minuten nach dem Diebstahl wurde der Verdächtige festgenommen, das iPhone wurde bei der Durchsuchung aufgefunden. Den Täter erwartet nun eine Strafanzeige wegen Diebstahls.

Quelle: wochenblatt.de

Handyortung überführt Autodieb

Freitag, März 2nd, 2012

In Nierstein wurde vergangenen Samstag ein 30 Jahre alter Rüsselsheimer festgenommen. Der Mann hatte am Morgen ein nicht verschlossenes Auto geklaut und dieses einen Kilometer weiter abgestellt. Im Auto befanden sich Bargeld und zwei Handys, die der Mann mitgehen ließ. Eine von der Polizei durchgeführte Handyortung konnte den Standort des Täters ermitteln. Das Diebesgut trug er noch bei sich, als er festgenommen wurde.

HIER lesen Sie den vollständigen Artikel.