Orientierungsloser Rentner geortet und gerettet

Ein 79jähriger Rentner aus Mannheim ist am 24.06.2011 in einen Graben in einem Waldstück bei Beratzhausen gefahren und konnte sich nicht selbst befreien. Das Wochenblatt- Die Zeitung für alle berichtete darüber.

Der orientierungslose Mann hatte allerdings sein Handy dabei, mit dem er den Notruf wählte. Da er nicht wusste, wo er sich befand, veranlassten die Beamten eine Handyortung. So konnte der ungefähre Unfallort ermittelt werden- mehrere Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber suchten die Gegend ab. Nach über einer Stunde wurde der Rentner gefunden. Er hatte den kleinen Unfall unbeschadet überstanden, sein Auto wurde aus dem Graben gezogen.

Leave a Reply