Handyortung rettet Mann aus Lebensgefahr

Zusammen mit der tschechischen Polizei rettet die Bundespolizei Ebersbach am 31.01.’11 einen Mann, der sich in einem Waldgebiet im Nationalpark Sächsische/Böhmische Schweiz festgefahren und die Orientierung verloren hatte.

Der 38-jährige Deutsche, der gegen 23:40Uhr auf einem schwer zugänglichen und abgelegenen Waldweg in seinem Fahrzeug gefunden wurde, hat die schnelle Rettung einer Ortung seines Handys zu verdanken.

Er war für eine lange Wanderung im Winter nicht entsprechend gekleidet und hätte sich womöglich stark unterkühlt, wäre er auf eigene Faust losgelaufen.

Die ganze Geschichte lesen Sie hier.

Comments are closed.