IMEI-Nummer sperren

Vodafone bietet einen besonderen Service. So kann man sein gestohlenes Handy für die Nutzung im Mobilfunknetz von Vodafone sperren lassen. Dies geschieht anhand der eindeutigen Identifikationsnummer eines jeden Handys, der IMEI-Nummer.

Ein Dieb kann dann mit dem Handy nicht mehr im deutschen Vodafone-Netz telefonieren.

Um das Handy sperren zu können, müssen Sie den Mobilfunkprovidern die sogenannte IMEI-Nummer Ihres gestohlenen Handys mitteilen. IMEI steht für „International Mobile Equipment Identity“ und ist die elektronische Gerätenummer Ihres Mobiltelefons.

So finden Sie die IMEI-Nummer Ihres Handys heraus:

  • Handy-Karton, Gerätepass oder Rechnung: Wenn Sie das Handy nicht mehr haben, dann sehen Sie auf dem zum Handy gehörenden Original-Karton, dem Gerätepass oder auf der Rechnung nach.
  • Anzeige im Handy-Display: Wenn Sie das Handy noch haben, können Sie sich die IMEI auf dem Display Ihres Handys anzeigen lassen. Drücken Sie dazu folgende Tasten an Ihrem Handy: *#06#
    Hinweise: Die Tastenkombination ist bei älteren Handys ggf. nicht möglich. Wenn mehr als 15 Stellen angezeigt werden, gelten die ersten 15 Stellen beginnend von links.
  • Typenschild: Sehen Sie auf dem Typenschild-Aufkleber Ihres Handys nach. Dieser ist meistens sichtbar, wenn Sie den Akku oder die Speicherkarte Ihres Handys rausnehmen.

Sperren bei Vodafone

Vodafone bietet ein Formular an, welches Sie ausfüllen und an den Kundenservice senden müssen. Hierbei können Sie Ihren Auftrag zur Handy-Sperrung per Post oder per Fax an die Nummer 02102/98 65 75 senden.

Das Formular zum direkten Ausfüllen am Computer finden Sie auf der Vodafone Webseite.