Werde ich heimlich geortet?

Immer mal wieder hört man in einschlägigen Foren oder gar in renommierten Medien wie dem Fernsehen, dass Handyortung kein Problem darstellt. Technisch haben diese Aussagen alle ihre Berechtigungen. Genau genommen haben die Mobilfunkprovider das Handwerkzeug, um jeden ihrer Kunden zu orten. Die Genauigkeit ist dabei von verschiedenen technischen und äußeren Faktoren abhängig. Das Ergebnis entspricht ungefähr dem, welches man bei Handyortungsdiensten wie unserem erhält.

In Deutschland bzw. in der EU gelten strenge Gesetze, die dem Handybenutzer eine gewisse Sicherheit bieten. So dürfen in Deutschland, ohne Wissen des Besitzers, nur Handys von Ermittlungsbehörden geortet werden, wenn ein richterlicher Beschluss vorliegt. Das bedeutet, dass einem Richter der Fall bzw. die Ermittlungsergebnisse vorgelegt werden müssen und dieser die bisherigen Beweise und Indizien prüft, um dann zu entscheiden, ob eine Handypeilung angeordnet wird oder nicht.

Nun gibt es im Internet eine Reihe von Anbietern, die Handy-Ortung für Jedermann bewerben. Genau genommen geht es dabei immer um die „Eigenortung“. Sie können sich bzw. Ihr eigenes Handy orten. Sie dürfen nicht andere Familienmitglieder, Freunde oder gar den Arbeitskollegen orten. Es sei denn, es liegt eine schriftliche Einverständniserklärung vor. Dieses Prozedere bieten aber nur die allerwenigsten Anbieter an. Hier ist der Aufwand einfach viel zu groß. Die Einverständniserklärung muss nämlich nicht nur beim Anbieter vorliegen, sondern auch beim Mobilfunkprovider.

Wie kann ich mich aktiv schützen

Der wichtigste Tipp ist, das Handy nie unbeaufsichtigt liegen zu lassen. Es besteht nicht nur die Gefahr, dass ein Dritter Ihr Handy heimlich zur Ortung freischaltet, es ist auch denkbar, dass Sie unangenehme Folgekosten auf sich nehmen müssen, nachdem in Ihrer Abwesenheit sogenannte Abo-Dienste bestellt oder teure Sonderrufnummern gewählt wurden.

Für ein Mobiltelefon gilt also, ähnlich wie für Ihre EC- oder Kreditkarten: Immer bei sich tragen oder gut wegschließen!

Die Anbieter von Handyortungen bzw. die Provider sind verpflichtet, nach spätestens fünf Lokalisierungsversuchen den Inhaber des Handys mittels SMS-Textnachricht darüber in Kenntnis zu setzen. Sollten Sie eine solche Nachricht erhalten ohne sich selbst geortet zu haben, dann nehmen Sie sofort Kontakt mit Ihrem Mobilfunkanbieter auf. Das Zauberwort für die Servicemitarbeiter lautet dabei „LBS-Dienste“ bzw. „Location Based Services“.

Kunden von T-Mobile und Vodafone können selbstständig Ihre Einwilligung für ALLE Dienste zurück nehmen.

Dafür senden T-Mobile-Kunden eine SMS-Nachricht an die 27637 mit dem Text -LBS2WEB.

Vodafone-Kunden schicken eine SMS-Nachricht an die 22600 mit dem Text AUS LBS2WEB. In beiden Fällen erhalten Sie eine Bestätigungs-SMS. Danach kann Ihr Handy nicht mehr geortet werden.

E-Plus Kunden sind davon gänzlich ausgeschlossen, denn der Düsseldorfer Provider hat mit Beginn 2011 seinen Ortungsdienst komplett eingestellt. Somit ist es für keinen Anbieter mehr möglich, eine Handyortung im Netz von E-Plus durchzuführen. Das betrifft damit u. a. auch Kunden von Base, Blau.de oder AY YILDIZ, die im Netz von E-Plus funken.

Einer Verfolgung durch die Ermittlungsbehörden kann man im Zweifelsfall nicht entgehen. Wird gegen Sie ermittelt und die Standortdaten Ihres Handys beim Provider abgefragt, so bekommen Sie von dieser Ortung nichts mit.

Die Hürden sind recht hoch. Das zeigen auch immer wieder Kunden, die uns nach dem Verlust Ihres Handys anrufen und auf Hilfe hoffen. Egal wie teuer das fast neue Smartphone auch war oder wie viel Geld uns die Kunden anbieten – ist das Handy vorab nicht freigeschaltet worden und bei uns registriert, ist eine Ortung nicht möglich.

Die Polizei darf auf die Handyortung nur zurückgreifen wenn ein Richter dies genemigt hat, „Gefahr in Verzug“ ist oder „Gefahr von Leib und Leben“ besteht. Können Sie der Polizei die Handyortung zur Verfügung stellen, wird sie diese gewonnen Informationen zur Aufklärung nutzen. Dies ist bisher hunderte Mal erfolgreich passiert wie im Beispiel hier.

Registrieren Sie sich am besten noch heute!

Leave a Reply